Erostepost (Literaturzeitschrift)

Veröffentlichung von Texten (Lyrik und Prosa) von deutschsprachigen, jungen AutorInnen aller Nationen. Anthologiecharakter (keine Buchbesprechungen, Preisinfos usw.)



Erscheinungsweise

2 x jährlich, 1 Frühjahrsnummer, 1 Herbstnummer

Gesucht wird vor allem

Lyrik und Prosa (auch Auszüge)

Länge der Beiträge

5 - 15 Seiten

Inhaltliche Vorgaben
und/oder Wünsche

Meistens keine, Themennummern werden extra ausgeschrieben

Formale Vorgaben

Keine

Honorar

35 Euro pro veröffentlichter Seite

Richtlinien anfordern bei

Erostepost,
Verlags- und Vertriebsges. BR,
Strubergasse 23,
A-5020 Salzburg,
Tel. (06 62) 43 95 89 15

Besonderer Tipp für die
AutorInnen

keiner

Kontaktperson

Dirk Ofner,
Kurt Wölflingseder

 
 
Stand: 2002-08-04