Gibt es Verlage, die Kinderkurzgeschichten nehmen?

Ich habe eine Kinderkurzgeschichte verfasst. Die Geschichte umfasst genau 14 DIN-A4-Seiten bei 1,5-zeiligem Abstand und ist sowohl zum Vor- als auch Selbstlesen für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren geeignet. Meine Frage ist nun, ob es Verlage gibt, die bevorzugt (Kinder-)Kurzgeschichten in ihr Programm aufnehmen. Falls ja, wie bewerbe ich mich mit meinem Manuskript? Mit den vollständigen Unterlagen oder per Exposé?

Bei Kinderbüchern gibt es eine klare Unterteilung: Es gibt Vorlesebücher, Bücher für Leseanfänger ab 8 Jahre und das Kinderbuch ab 10 Jahre. Wenn Sie Ihre Geschichte einem Verlag anbieten, müssen Sie das Lesealter klar festlegen.

Bei vierzehn Seiten können Sie ruhig die gesamte Geschichte einschicken, fügen Sie dem Schreiben trotzdem eine kurze Inhaltsangabe hinzu. Wichtig ist, dass Sie sich zuvor genau darüber informieren, zu welchem Verlag Ihre Geschichte passen könnte. Schauen sie sich dazu einfach die Programme der Verlage an. Zum Beispiel auf deren Homepage. Geschichten für Leseanfänger sind in der Regel kürzer, daher sollten Sie nach einem Verlag suchen, der solche anbietet. Allerdings sind Kurzgeschichten oft schwerer unterzubringen als ein Roman. Nichtsdestotrotz gibt es Verlage, die Anthologien und Bücher für Leseanfänger herausbringen, für die sie kürzere Geschichten suchen.

beantwortet von: Michael Borlik (13-2)