Ist es sinnvoll, Buchauszüge auf die eigene Homepage zu stellen?

Ich habe kürzlich einen Wettbewerb [...] gewonnen. Aus meinem Text ist mittlerweile ein Buch entstanden. Ist es sinnvoll, diesen Text, wenn auch nur auszugsweise, auf einer eigenen Homepage zu veröffentlichen, oder würde das eventuelle Verlage und Agenturen abschrecken? Wann ist es überhaupt sinnvoll, Agenturen einzuschalten? Ist es wirklich verlorenes Porto, Verlagen Auszüge aus meiner Erzählung zu schicken? Vielleicht haben Sie ja eine Idee?

Eine Veröffentlichung auf einer Homepage schadet nichts, nützt aber auch nur dann, wenn diejenigen, die Sie ansprechen wollen, den Text auch finden bzw. wissen, dass es Sie gibt. Ich würde es eher nicht machen, bis Sie die ersten Kontakte zu Agenten oder Verlagen aufgebaut haben, denn dort legt man ja manchmal Wert darauf, dass man etwas ganz exklusiv bekommt! Eine Vorab-Veröffentlichung wäre also vielleicht doch eher abschreckend.

Bei Agenturen bewirbt man sich, BEVOR man ein Manuskript an einen Verlag schickt, denn dort, wo das Manuskript schon liegt, kann ein Agent nicht mehr anbieten. Eine Agentur verfolgt über ihre persönlichen Kontakte ihre eigene Angebotsstrategie.

Natürlich werden immer wieder Autoren aus den Postbergen der Verlage entdeckt, aber wenn eine Agentur sie annimmt, können Sie im Grunde nur gewinnen. Wenn keine Agentur Ihr Projekt nimmt, können Sie es ja immer noch selbst versuchen. (Natürlich werden Sie von einer Agentin nichts anderes hören ...)

Am besten, Sie schmökern mal in den einschlägigen Autorenratgebern:
- Sandra Uschrin: Handbuch für Autorinnen und Autoren
- Sylvia Englert: So finden Sie einen Verlag für Ihr Manuskript
- Imre Török: VS-Handbuch

beantwortet von:Petra Hermanns (4-02)