Soll ich für mein Buch einen Co-Autor suchen oder Experten aus verschiedenen Gebieten?

Zurzeit verfasse ich ein Buch bzw. E-Book. Darin werden viele verschiedene Themen behandelt: [...]

Ich habe keine Expertise in diesen Themen, bin aber auch kein Laie. Die Frage, die mich seit Beginn des Schreibens beschäftigt, ist, ob ich mir Experten aus den verschiedenen Gebieten suche oder einen Co-Autor, der mit mir die Themen recherchiert. Was wäre aus Ihrer Sicht taktisch am klügsten bzw. was sind Ihre Erfahrungen dazu?

Da ist es nahezu unmöglich, einen guten Rat zu geben – denn es hängt sehr viel, ja, fast alles von den beteiligten Personen ab.

Ich habe gute Erfahrungen mit zwei Co-AutorInnen gemacht. Entscheidend war beide Male, so denke ich, dass wir uns vorher schon gut kannten – und vor allem, dass wir von Anfang an (Konzeptphase) beide gleichberechtigt und gleich intensiv an dem Projekt gearbeitet haben. Außerdem war eine klare Aufgabenverteilung wichtig, ebenso wie interne Abgabetermine, die wir ausgemacht haben, und ständige Rücksprache.

Weniger stressig dürfte in der Regel die Variante mit verschiedenen AutorInnen sein – allerdings hast du dann vor allem die Rolle eines Herausgebers, musst also im Wesentlichen koordinieren, weniger selbst schreiben.

Aber es ist noch eine weitere Variante denkbar: Du kannst ExpertInnen als Gastautoren, Tippgeber, Testleser etc. einbinden. Dazu findest du Tipps in meiner Expertenantwort im Januar-Tempest 2011.

beantwortet von: Gabi Neumayer (12-11)