Kann man auch in Deutschland SF-Kurzgeschichten professionell veröffentlichen?

Ich möchte gerne wissen, ob es auch in Deutschland die Möglichkeit gibt, SF-Kurzgeschichten professionell zu veröffentlichen. Mir selbst sind in dieser Hinsicht nur die Anthologien bei Heyne bekannt. Ein richtiger Magazinmarkt wie in den USA existiert bei uns ja leider nicht.

Richtig, und die Anthologien bei Heyne sind bis auf weiteres eingestellt worden, was man so hört. Jeder Verlagsmensch wird einem auf Anfrage gern bestätigen, dass Anthologien sich nicht verkaufen. Nicht einmal Anthologien mit Kurzgeschichten weltberühmter Autoren rentieren sich. Warum? Ganz einfach: Das deutsche SF-Publikum will Romane lesen, keine Kurzgeschichten.

Es gibt zwar eine Vielzahl von Fanzines, in denen Kurzgeschichten abgedruckt werden - eine Landschaft, über die ich auch keinen Überblick habe - aber eben nur unentgeltlich. Was ungeachtet der teilweise beachtlichen Aufmachung aus der Sicht des Autors kaum als "professionell" im Wortsinn ("profession" = Beruf = Geld verdienen) zu werten ist.

Nun ist allerdings nicht alles besser in den USA. Es gibt dort etwas überhaupt nicht, das hierzulande wohlgeübte Tradition und nach wie vor ein großer Markt ist: den so genannten "Heftchenroman". Und das ist ja auch eine kurze Form - etwa 100 Manuskriptseiten lang ist so ein "Groschenroman" (der längst keine Groschen mehr kostet). Natürlich kann man die Nase darüber rümpfen. Wissen sollte man allerdings, dass man über einen Heftchenroman unvergleichlich größere Leserkreise erreicht als auf fast jedem anderen Wege. Mein "Jesus Video" hat Verkaufszahlen, die den Verlag zu hymnischer Begeisterung veranlassen und den Verlagsleiter dazu, mich zum Essen einzuladen - aber es wird noch lange dauern, bis so viele Exemplare davon verkauft sein werden wie von dem Roman, den ich für die Perry-Rhodan-Reihe geschrieben habe!

(Woran es liegt, dass in dem einen Land ein Renner ist, was im anderen absäuft - es ist müßig, darüber zu spekulieren. Die Amerikaner spielen schließlich auch Baseball, ein Spiel, von dem man außerhalb der USA nicht einmal die Regeln kapiert, geschweige denn, was daran so toll sein soll.)

beantwortet von: Andreas Eschbach (3-06)