Wie schreibt man eine Kurzvita oder Kurzbiographie?

Wie schreibt man eine Kurzvita oder Kurzbiographie? In Tabellenform wie bei einer Bewerbung? Oder in etwa so: "Ich wurde dann und dort geboren. Nach dem Abitur ..." etc. Was sollte darin unbedingt enthalten sein und was eher nicht?

Eine Kurzvita sollte auf keinen Fall tabellarisch sein, sondern ca. fünf Zeilen Fließtext umfassen. Darin stehen in der Regel der Name, Alter bzw. Geburtsjahr, Wohnort, evtl. Beruf und Familienstand. Bis auf den Namen sind all diese Angaben freiwillig. Dann kommen Informationen über den Autor, die den Leser interessieren könnten: aktuelle Veröffentlichungen, ein gewonnener Preis, eine Nominierung, ein interessantes Projekt.

Sie haben die Wahl zwischen einer sachlichen Kurzvita und einer eher witzigen. Kommt auf Ihren Typ an oder auch auf das Buch, das Sie geschrieben haben. Hier meine Kurzvita als Krimischreiberin aus dem Jahr 2003:

..........
Billie Rubin ist das Krimipseudonym der Münchner Autorin Ute Hacker. Schreibt deutsch und englisch. Sie hat zahlreiche Kurzgeschichten in den unterschiedlichsten Anthologien veröffentlicht; 2002 ist ihr erster Kriminalroman Schwabinger Schatten (Vertigo Verlag, München) erschienen. Im Herbst 2002 wurde ihre Kurzgeschichte "Living Next Door to Malice" in der US-Anthologie The World’s Finest Mystery and Crime Stories, Third Annual Collection (Forge, NY) publiziert.
..........

Sie sehen, ich habe einige persönliche Angaben ausgelassen. Sie können aber auch schreiben:

"XYZ wurde als fünftes Kind in eine Großfamilie geboren und zog sich schon früh in die Welt der Bücher zurück. Seit sechs Jahren reist er mit einem Puppentheater durch die Lande und verdient sein Geld mit Geschichtenerzählen. Die Impressionen dieser Reisen verarbeitet er in Romanen und Kurzgeschichten, die ihm schon so manchen Preis eingebracht haben. Sein Motto lautet: Leben und leben lassen."

Und manchmal gibt es Autoren, die sich komplett neu erfinden (das heißt, unter Pseudonym schreiben und nicht lauthals verkünden wollen, wer dahinter steckt, weil es z. B. ein vollkommen anderes Genre als das übliche ist). Die erfinden dann einfach eine Biographie (wie ich eben beim zweiten Beispiel). Wichtig ist nur eines: Sie müssen auf sich neugierig machen! Zuerst den Lektor (oder Agenten), und wenn Sie diese Hürde genommen haben, den Leser. Aber da hilft Ihnen dann auch der Verlag.

beantwortet von:Ute Hacker (6-02)